Aixtron-Aktie: MicroLEDs sorgen für weitere Kursphantasie beim deutschen Anlagebauer

Posted on
Aixtron-Aktie: MicroLEDs sorgen für weitere Kursphantasie beim deutschen Anlagebauer

Zuletzt aktualisiert am 30. März 2022


Liebe Leser,

die deutsche Aixtron SE ist ein marktführender Hersteller von Depositionsanlagen. Bei der Deposition werden Schichten auf dem Halbleiterwafer erzeugt, welche später verfeinert und gesäubert werden. Dieser Beschichtungsprozess stellt den ersten Prozess bei der Herstellung eines Halbleiters dar. Die Produkte von Aixtron finden Anwendung in der LED- und Displaytechnik, der Datenübertragung, der Sensorik und im Energiemanagement und -umwandlung. Konkret werden durch das eigene patentierte MOCVD-Verfahren in diesen Bereichen Zukunftstechnologien, wie z.B. optische Datenübertragung, 3D-Sensorik oder elektronische Ladestationen bedient.

Die Geschäftsführung hat vor kurzem ihre Bücher für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2021 offengelegt. Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 429 Mio. EUR, ein Anstieg von 59 % gegenüber dem Vorjahr. Davon wurden 98 Mio. EUR als Reingewinn erwirtschaftet. Mit diesen beeindruckenden Zahlen konnte das Management die Stabilität der unternehmenseigenen Lieferketten unter Beweis stellen. Kunden honorieren die Zuverlässigkeit von Aixtron. Zum Ende des Geschäftsjahres verzeichneten die Auftragsbücher Auftragseingänge in Höhe von 497 Mio. Euro. Für das kommende Geschäftsjahr wird ein Auftragsvolumen zwischen 520 und 580 Mio. Euro erwartet. Die Abnehmer der Aixtron-Anlagen sparen trotz der Pandemie und der Disruption der globalen Lieferketten nicht an Investitionen. Ein Trend, der sich angesichts der Bedeutsamkeit der Chips weiter fortsetzen wird. 450 bis 500 Mio. Euro dieser Aufträge sollen im Jahr 2022 in Umsatzerlöse umgesetzt werden. Eine konservative Wachstumserwartung zwischen fünf und 17 Prozent im Jahresvergleich mit möglichem positiven Überraschungspotenzial im Laufe des Jahres.

Aixtron Produktportfolio
Quelle: IR-Präsentation

Neben dem erfolgreichen Geschäftsjahr gibt es noch einen weiteren Grund für einen möglichen optimistischen Ausblick für die Aktionäre der Aixtron-Aktie. Das Unternehmen arbeitet derzeit an der Markteinführung von MicroLEDs. Diese bieten im Gegensatz zu den derzeit eingesetzten LCDs, bzw. LEDs unter anderem eine höhere Pixeldichte, eine höhere Energieeffizienz und mehr Helligkeit. Aufgrund ihrer Größe sind sie auch in kleiner Unterhaltungselektronik wie Smartwatches oder Fitnesstracker besonders gefragt. Normale LEDs eignen sich nämlich nur für größere Bildschirme. Aufgrund der Komplexität bei der Herstellung solcher MicroLEDs ist die kommerzielle Umsetzung noch nicht gegeben. Sollte dieser Prozess jedoch in einiger Zeit gelöst sein, könnten sich weitere Wachstumschancen für Aixtron eröffnen.

Kursverlauf Aixtron-Aktie
Quelle: Traderfox

Die Aktie von Aixtron befindet sich trotz des schwierigen Umfelds zu Recht in einem Aufwärtstrend. Es ist wahrscheinlich, dass die Aktie bis zum gleitenden 20-Tage-Durchschnitt korrigieren wird, um Schwung in Richtung eines neuen Allzeithochs zu erzeugen. Sollte sie abprallen und nicht unter den gleitenden Durchschnitt fallen, ist noch Platz bis zur 26 EUR Marke. Mit einem KGV22e von ca. 30 sollte auch die Bewertung die kurz- bis mittelfristig positive Entwicklung der Aktie nicht behindern.


Gründer & Autor von Finanz KompasS


Vielen Dank für das Lesen!
Wenn Dir der Beitrag besonders gefallen hat und ich Dir mit meinen Inhalten einen Mehrwert bieten kann, dann würde ich mich besonders über einen Kaffee ☕ freuen, um weiterhin munter interessante & informative Beiträge erstellen zu können! 😊

Dir hat dieser Beitrag gefallen? – Jetzt Finanz Kompass abonnieren und immer am Laufenden bleiben! (Kein Spam. Keine Werbung.)

die neuesten Artikel


Cookie Consent mit Real Cookie Banner