Bollinger Bänder

Posted on
Bollinger Bänder Abbildung
– in der Abbildung die blaue obere und untere Linie –

Die Bollinger Bänder sind ein technisches Analysewerkzeug, das durch eine Reihe von Trendlinien definiert ist, die zwei Standardabweichungen (positiv und negativ) von einem einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA) des Preises eines Wertpapiers entfernt gezeichnet werden, die jedoch an die Präferenzen des Benutzers angepasst werden können.

Die Bollinger Bänder wurden von dem berühmten technischen Händler John Bollinger entwickelt, um Gelegenheiten zu entdecken, die Anlegern eine höhere Wahrscheinlichkeit geben, richtig zu erkennen, wann ein Vermögenswert überverkauft oder überkauft ist.